Über mich


Karin Schubert

"Die Beschäftigung mit Körper, Stimme und Sprache hat mich schon als Jugendliche begeistert und mich meinen ersten Beruf als Schauspielerin finden lassen. Schon bald spürte ich, dass ich die Wege, das Suchen und Ausprobieren und die damit verbundenen inneren Prozesse bei den Proben spannender fand, als letztendlich auf der Bühne zu stehen. Der Wunsch, für andere Menschen eine Wegbegleiterin in der Auseinandersetzung mit Körper, Atem, Stimme und Sprechen zu werden, hat mich zum wunderbaren Beruf der Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin geführt."

  • Schauspielstudium, 6 Jahre Theaterpraxis ( u.a. Ensemblemitglied Zwinger 3 Heidelberg, Theater Strahl Berlin)
  • Ausbildung zur staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin (Methode Schlaffhorst-Andersen)
  • Berufsbegleitende Ausbildung zum Clinic-Clown am TUT, Hannover
  • Ausbildung in der "Thai Yoga"- Massage nach Tobias Frank
  • Januar 2019: Beginn der 2-jährigen Weiterbildung am "Institut für Funktionale Stimmarbeit" bei Michael Heptner

       

Fortbildungen

 

im Bereich Stimme haben insbesondere folgende Fortbildungen meine Arbeit geprägt:

  • Gesangsunterricht (Jazz/Pop) bei Connie Moore, Berlin, (2003-2004)
  • "Die Heptner-Methode in der Stimmbildung", Michael Heptner (2016)
  • Gesangsunterricht (Jazz, Pop/Heptner-Methode, Funktionale Stimmbildung- Lichtenberger Methode) bei Jutta Gueckel, Neckarhausen (2017)
  • "Funktionelle und Organische Stimmstörungen", Michael Heptner (2017)

 Daneben habe ich mich intensiv mit der Linklater-Methode, entwickelt von Prof. Kristin Linklater ("Freeing the natural voice") auseinandergesetzt.

 

Fortbildungen im Bereich Körperarbeit (Auszug):

  • Feldenkrais (bei Ina Zeuke, Petra Simon, Malcolm Manning, Markus Polz); u.a. Seminare zu den Themen Kiefer, Körperdiaphragmen, Schulter/Nacken ( 2011 bis heute)
  • Ausbildung in "Thai Yoga" bei Tobias Frank (2018)
  • Aufbauseminar "Thai Yoga" bei Tobias Frank: Seitlage und dynamische Techniken (2018)
  • R.E.S.E.T. 1/ R.E.S.E.T. 2 nach Rafferty (Energetische Kiefermuskelentspannung), Josef Stotten (2018)
  • "Fasziales Beckenbodentraining" (Grundkurs), Divo Müller (2018)
  • "Fasziales Beckenbodentraining" (Aufbaukurs), Divo Müller (2018)

 

Im Bereich Myofunktionelle Störungen:

  • "Spiele und Übungen zur Myofunktionellen Therapie", Doris Mols und Veronika Struck (2009)
  • "Myo-Mot: multimodale Therapie eines multikausalen Störungsbildes", (ganzheitliches Konzept zur Therapie Myofunktioneller Störungen), L. Ruben/ C. Wittich (2017)

 

Im Bereich Kindertherapie (Auszug):

  • "Sprachtherapeutische Arbeit mit Kindern unter Einbeziehung der fünf Regenerationswege", Ursula Langel-Köcher (2004)
  • "Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus", Silke Kruse (2007)
  • "Die Bedeutung des Spiels", Barbara Zollinger (2009)
  • "Diagnose, Therapie und Therapieverlauf bei phonologischen Störungen im Rahmen einer Sprachentwicklungsverzögerung und/oder - störung", Rebecca Schumacher (2015)

 

Im Bereich Neurologie:

  • "Diagnostik und Therapie von Dysarthrien", Dr. Volker Runge (2016)
  • "Diagnostik und Therapie leichter aphasischer Störungen", Holger Grötzbach (2016)